Get Adobe Flash player

Archiv

65. Weihnachtssingewoche

 
Beim Konzert 1.220 EUR Spenden gesammelt

(18.01.18)  Vom 27. bis 31. Dezember fand die 65. Weihnachtssingewoche (WSW) im Erfurter Jugendhaus "St. Sebastian" statt. Rund 50 Jugendliche aus dem ganzen Bistum probten unter der Leitung von Ekkehard Fellner und Martin Mühlbauer für das Abschlusskonzert in der Kirche "St. Nikolaus" in Erfurt-Melchendorf. Unter dem Motto „Zeit für Wunder“ präsentierten die Jugendlichen Solostücke, Chorgesänge aus verschiedenen Jahrhunderten und moderne Lieder. Dabei erklangen nicht nur die schönen Stimmen, sondern auch Violinen, Flöten, Gitarren und andere Instrumente. Bei einer Spenden-sammlung kamen 1.220 Euro zusammen, die der Pfarrei St. Franziskus in Aleppo zu Gute kommen werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten verbunden mit der Einladung, auch bei der nächsten WSW wieder dabeizusein.

Antrittsbesuch in Erfurt

 
Thomas Andonie traf BDKJ-Diözesanvorstand

(18.01.18)  Um den ehrenamtlichen BDKJ-Diözesanvorstand und die hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen der Geschäftsstelle kennenzulernen, kam der neue BDKJ-Bundesvorsitzende, Thomas Andonie, am 17. Januar nach Erfurt. Gesprächs-themen waren u.a. Arbeitsschwerpunkte dieses Jahres: die Begleitung der "Jugendsynode" (im Herbst) durch den BDKJ, die Hauptversammlung in Altenberg und der Katholikentag in Münster (beide im Mai), die Anpassung unserer Diözesanordnung an die neue Bundesordnung sowie die langfristige Vorbereitung der bundesweiten 72-Stunden-Aktion (23.-26. Mai 2019).
(Auf dem Foto v.l.n.r. Felix Kuhl, Debora Roschka, Thomas Andonie, Markus Wetter)

Jugendhilfe-Statistik

 
Bitte ernstnehmen und rückmelden!

(17.01.18)  Derzeit erhalten viele Jugend-
verbände und Pfarreien "Bescheide zur Auskunftserteilung" vom Thüringer Landesamt für Statistik. Dort wird auf die gesetzliche Verpflichtung u.a. aller Träger der freien Jugendhilfe hingewiesen, statistische Angaben zu 2018 durch das örtliche Jugendamt oder mit Landesmitteln (über den BDKJ) finanziell geförderte Veranstaltungen der Kinder- und Jugendarbeit zu machen.

Bitte beachten: Die Pflicht zur Auskunftserteilung erlischt auch dann nicht, wenn keine relevanten Veranstaltungen stattgefunden haben. Wer solch ein Schreiben erhalten hat, möge bitte die Seite mit der angegebenen Internetadresse öffnen und sich mit angegebener Kennung und Passwort einloggen. Einfach der Menüführung folgen und die notwendigen Angaben zufügen oder eine Fehlmeldung veranlassen. Falls es Fragen dazu gibt, bitte melden unter info@bdkj-thr.de oder Tel. 0361-6572343.

BDKJ dankt Sternsingern

 
Stadtrallye und Jumphalle begeisterten

(16.01.18)  Am 13. Januar fand in Erfurt zum ersten Mal ein Sternsingerdank vonseiten des BDKJ Thüringen e.V. statt, bei dem 14 Sternsinger aus zwei zufällig gezogenen Ortsgruppen (Glasehausen und Heiligenstadt) das Glück hatten, einen Tag in Erfurt zu verbringen. Nach einer spannenden Stadtrallye und einem stärkenden Mittag war der Höhepunkt das Springen in der neu eröffneten Erfurter Jumphalle. Sowohl für die Kinder als auch die Betreuer war es ein unvergesslicher Tag!

Segen für die Bundeskanzlerin

 
Sternsinger aus Witterda vertraten unser Bistum

(09.01.18)  Die Sternsinger Leah (17), Hannah (12), Anton (11), Phil (10) sowie Begleiterin Anna-Maria Tschiche aus der Filialgemeinde St. Martin in Witterda vertraten unser Bistum am 8. Januar beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur 60. Aktion Dreikönigssingen. Zum Gruppenfoto mit der Kanzlerin stellten sie sich gemeinsam mit Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks, und Pfr. Dirk Bingener, Bundespräses des BDKJ, im Bundeskanzleramt auf.

Sternsinger unterwegs

 
Segen in viele Häuser gebracht

(08.01.18)  Kinder helfen Kindern – mit der Sternsingeraktion geben die Kinder ein lebendiges Beispiel der Solidarität und Hilfsbereitschaft. Aus vielen kleinen Gaben wird eine große Hilfe für Kinder in Not. Wie in Heiligenstadt (siehe Foto: Markus Könen) so zogen in ganz Thüringen in den vergangenen Tagen über 100 Kindergruppen von Tür zu Tür, um mit ihrtem Gesang Freude zu bereiten und die Wohnungen sowie deren Bewohner zu segnen. Dabei haben sie Speden gesammelt für Kinder in anderen Ländern, denen es nicht so gut geht wie bei uns. Beispielland ist 2018 Indien. In keinem Land dieser Welt arbeiten so viele Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen.

Friedenslicht aus Bethlehem

Aussendefeier am 3. Advent im Erfurter Dom

  (18.12.17)  Anna Kruse (DPSG Stamm Uder) machte sich am 16. Dezember auf den Weg nach Wien, um dort  wie viele andere Vertreter*innen der deutschen Pfadfinder*innenverbände das Friedenslicht aus Bethlehem abzuholen. Anschließend wurde das Friedenslicht mit dem Zug in über 30 Städte in Deutschland gebracht, um es dort in zentralen Aussendefeiern an die Gruppen zu geben, die es zu Weihnachten in vielen regionalen und lokalen Aktionen an „alle Menschen guten Willens“ weiter reichen.
Am 17. Dezember übergaben die Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Thüringen im Erfurter Dom Bischof Ulrich Neymeyr das Friedenslicht und auch den anwesenden Gästen, damit diese es in den nächsten Tagen möglichst weit in unser Land verteilen. (Foto: Felix Kalbe)

Malteser Jugend: Adventsauftakt

Diözesanjugendführungskreis neu gewählt

(07.12.17)  Ereignis-
reicher kann die Vorweihnachtszeit kaum beginnen: Bei der Adventsfeier der Malteser der Diözese Erfurt am 1. Dezember war die Jugend mit 10 Ehrenamtlichen vertreten. Einen Tag später präsentierte die Jugendgruppe "Die Frumpels" Ergebnisse ihres "Werte-Pro-
jekts" bei der offiziellen Abschlussveranstaltung in Weimar. Am Sonntag fand schließlich die Diözesanversammlung der Malteser Jugend statt. Die neu gewählten Mitglieder im Diözesanjugendführungskreis sind Benedikt Genter, Philipp Rütten, Daniel Stricker und Anna Weber! Als Rechnungsprüfer wurden Jan Schilling und Christian Davis wiedergewählt. Außerdem wurde Benedikt Genter durch Diözesanoberin Ursula Neumann das Anerkennungszeichen der Malteser Jugend als Dank für sein langjähriges Engagement überreicht.

Rück- und Ausblick

Kalendergestaltung bei Punsch und Plätzchen

  (07.12.17)  Mit vielen Erlebnissen aus dem zu Ende gehenden Jahr kamen sieben Jugendliche vom 1. bis 3. Dezember zu einer adventlichen Auszeit in das Heiligenstädter „Marcel-Callo-Haus“. Nach einem Rückblick auf das Jahr 2017 und mit neuem technischen Wissen machten sich die Fotografinnen und Fotografen in der Innenstadt und dem Kurpark mit der Kamera auf die Suche nach abwechslungsreichen Motiven. Der kreative Höhepunkt des Kurses war der gemütliche Adventsabend, bei dem alle mit den entstandenen Fotos ihren eigenen Kalender für das kommende Jahr gestaltet haben.

Kolpingjugend-Wochenende

Flucht und Migration thematisiert

  (06.12.17)  "Letzter Ausweg Flucht" lautete das Thema des Adventswochenendes der Kolpingjugend vom 1. bis 3. Dezember im Haus Auf der Bleibe bei Heiligenstadt. Dort waren viele neue Gesichter zu sehen. Bei der thematischen Runde zum Thema Flucht und Migration schlüpften die Teilnehmer*innen selbst in die Rolle eines/-r Flüchtenden, was für alle sehr emotional war. Am Samstagnachmittag wurden Fröbelsterne, Krippen im Glas, Handwärmer und Tannenbäume aus Wolle gebastelt und abends versuchte man sich am Light-Painting.

 

Seiten

längerfristig:

 

 

Fastenaktion 2018
  
  
 

Ministrantenwallfahrt
Rom 2018

 

  
 

Weltjugendtag
Panama 2019

 

 

   

72-Stunden-Aktion
23.-26. Mai 2019

 


Hier findet ihr uns bei: 
 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hier findet ihr uns bei: 
 
 

 

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.