Get Adobe Flash player

Was bisher geschah... - WJT 2019 in Panama

Knapp zwei Wochen ist es nun her, dass sich elf junge Erwachsene aus dem Bistum Erfurt auf eine lange Reise begeben haben und zum Weltjugendtag nach Panama geflogen sind. Mittlerweile ist der WJT – oder JMJ, wie es in Spanisch, der Amtssprache Panamas heißt – in vollem Gange und die Gruppe befindet sich in Panama City, um mit Jugendlichen aus der ganzen Welt den Glauben zu feiern. Ein guter Zeitpunkt, um liebe Grüße in die Heimat zu senden und etwas über die bisherige Zeit in Panama zu berichten.

Trotz Schneechaos in Deutschland verlief die Reise von Erfurt nach München, nach Spanien und dann über den Ozean reibungslos. In Panama (Río Hato) angekommen, verbrachte die Gruppe zunächst ein paar Tage am Strand und erlebte das Land von seiner touristischen Seite. Die drei Tage konnten gut genutzt werden, um sich gegenseitig kennenzulernen, anzukommen und den Jetlag auszukurieren. Gemeinsam mit Jugendlichen aus den Bistümern Dresden-Meißen und Görlitz sammelten die Reisenden auf einer großen Ananasfarm, beim panamaischen Essen, beim Überqueren des Panamakanals oder bei Touren durch den Regenwald erste Eindrücke vom Land.

 

Anschließend ging es für die Reisegruppe weiter nach Santiago de Veraguas zu den Tagen der Begegnung. Die anfängliche Nervosität über die neue Situation in Gastfamilien wurde sofort durch die unglaubliche Gastfreundschaft, mit der die jungen Frauen und Männer empfangen wurden, vertrieben. Mit Fahnen, Musik, Tänzen und einem Begrüßungsprogramm bereitete eine große Menschenmenge den Ankömmlingen einen herzlichen Empfang. Bei einer Art Pilgerweg durch die verschiedenen Kirchen und Kapellen des Bistums erfuhren die Teilnehmenden viel über den gelebten Glauben in Panama, über Traditionen und Kultur. Bemerkenswert war hierbei die Vielfalt der verschiedenen Kirchen: Von modernen Steinbauten mit Klimaanlage und Fensterverglasung bis zum einfachen Holzunterstand als Kapelle war alles dabei.  Obwohl die Verständigung teilweise durch Sprachbarrieren erschwert wurde, bleibt vor allem ein Eindruck von den Tagen der Begegnungen: Egal wie reich oder arm, wie groß oder klein eine der Gastfamilien war – die Gastfreundschaft der Panamaer war überwältigend herzlich.

 

Zum Abschluss der Tage der Begegnung versammelten sich alle Pilgergruppen in der Diözese Santiago de Veraguas zu einem Abschlussgottesdienst. Neben den deutschen Teilnehmenden traf man nun auch Jugendliche aus den USA, den Niederlande oder von den Philippinen und feierte gemeinsam den Glauben und die Gemeinschaft - ein kleiner Vorgeschmack auf den folgenden Weltjugendtag in Panama City. Claudia aus dem Bistum Erfurt meinte abschließend: „Ein Highlight war das Ankommen in den Gastfamilien und die herzliche Begrüßung, aber auch dieses einfache Leben, das man erlebt hat, das einem trotzdem so viel gegeben hat. Die Leute waren so herzlich. In Santiago war der Gottesdienst am Abend grandios;  mit so vielen Menschen, die Stimmung war super.  Wir haben viel gefeiert und gesungen und getanzt!“

 

Seit diesem Dienstag (21.01.) befindet sich die Reisegruppe in der Hauptstadt Panama City zum eigentlichen Weltjugendtag. Erneut wurden die Pilgerinnen und Pilger von Gastfamilien empfangen und konnten schon die eine oder andere Sehenswürdigkeit der Stadt erkunden. Mit einer großen Eröffnungsmesse wurde der Beginn des WJT offiziell gefeiert. Bildungsreferentin Carmen Bröckl, die Organisatorin der Pilgergruppe des Bistums Erfurt, berichtet von der WJT-Begeisterung im ganzen Land. Überall hängen Flaggen, es gibt Mützen, T-Shirts, besondere Extras für Pilgernde und sogar eine Sondermünze der Panamaischen Währung mit WJT-Logo. Am Donnerstag (24.01.) wird dann Papst Franziskus beim Weltjugendtag begrüßt – darauf und auf den Kreuzweg, der in der Nacht immer ein besonderes Ereignis ist, freut sich Marius, ein weiterer Pilger des Bistums Erfurt, schon am meisten.

 

Voller Spannung und mit Neugier erwarten wir, was die Thüringer WJT-Pilgerinnen und -Pilger noch alles in Panama erleben werden und wünschen eine gute, erfüllende Zeit sowie Gottes Segen!

 

Aktuelle Termin-Hinweise

22. Februar bis 24. Februar
Ministrantenwochenende des Dekanats Weimar
25. Februar bis 28. Februar
Tage der Orientierung
08. März bis 10. März
Oh wie schön ist Lateinamerika

längerfristig:

 

72-Stunden-Aktion
23.-26. Mai 2019

   

 

  
  

Jugendleiter*innen-Ausbildung
 EH + Prävention: 08.-10.03.2019, SEB
 Teil 2: 03.-05.05.2019, MCH
                 

    

Projektchor RKW 2020

 

 


Hier findet ihr uns bei: 
 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hier findet ihr uns bei: 
 
 

 

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.